Effingerweg 12, Postfach 2753, 5000 Aarau
Telefon 062 822 82 11, www.schulden-ag-so.ch


Startseite

Kontakt

Sitemap

Impressum

Finanzielle Probleme – Wohin wende ich mich?

Infos für Frauen und Männer im Kanton Aargau

Download als PDF (1 MB)

 

Aus dem Vorwort:

Die Gesellschaft ist laufend im Wandel. Eine stetige Herausforderung für Familien und Alleinerziehende. Der Begriff Working Poor ist allgemein bekannt. Aber was heisst das konkret? Von Working Poor wird gesprochen, wenn eine Person trotz Erwerbstätigkeit arm oder von Armut bedroht ist.

Analysiert man die Armutsstatistik nach soziodemografischen Merkmalen, so sind zwei Dinge besonders brisant. Erstens: Mehr als ein Drittel der Armutsbetroffenen in der Schweiz sind Familien – Väter, Mütter und Kinder. Dabei sind Alleinerziehende überdurchschnittlich vertreten. Und zweitens: Obwohl Erwerbstätigkeit einen Grossteil der Bevölkerung vor Armut schützt, ist der Anteil der Working Poor erschreckend hoch. Der Spardruck trifft zu einem grossen Teil auch Familien und damit zahlreiche Kinder. Er trifft besonders viele Alleinerziehende, denen es angesichts der eingeschränkten Möglichkeiten der familienexternen Betreuung oft nicht möglich ist, ihr Erwerbsarbeitspensum auszuweiten. Und er trifft Menschen, die täglich in einer Vollzeitanstellung zu nicht existenzsichernden Tieflöhnen arbeiten müssen.

Um dieser Situation etwas entgegen zu halten, entstand diese Broschüre. Sie hat zum Ziel, Betroffenen den Zugang zu den verschiedenen Institutionen zu erleichtern. Sie enthält wichtige Informationen zu Leistungen und rechtlichen Ansprüchen. Interessierte können sich Gedanken zur Vorsorge machen und werden ermutigt, Rechte und Möglichkeiten auszuschöpfen.

Seit ihrem Erscheinen 1993 und der Neuauflage 2008 wurde die Broschüre über 25‘000 Mal versandt. Aufgrund der grossen Nachfrage entschieden wir uns für eine fünfte, überarbeitete Auflage. Der Inhalt wurde den gültigen, gesetzlichen und administrativen Verhältnissen angepasst und mit einigen neuen Anlaufstellen ergänzt. Die Publikation geht vorwiegend auf finanzielle Belange ein. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Beratungsstellen stehen unter Schweigepflicht.

Ohne die Hilfe der jeweiligen Fachstellen wäre es kaum möglich gewesen, diese Broschüre zu bearbeiten. Herzlichen Dank allen, die dazu geholfen haben, die Texte zu überarbeiten.

 

Herausgebende

  • CARITAS Aargau
  • Frauenberatungsstelle Aargau der Aarg. Evang. Frauenhilfe
  • FRAUENZENTRALE Aargau
  • Schuldenberatung Aargau–Solothurn
  • Sexuelle Gesundheit Aargau

 

 


Aufgeschaltet am 3. Mai 2016
zurück